E-Phase: Bewegungen, Kräfte, Erhaltungssätze

28. Der Looping

Für die heutige Stunde benötigen Sie:

  1. Film: Looping-Skateboard
  2. Demonstrationsexperiment "Stahlkugel im Looping"
  3. iPads mit Internetanschluss

A. Berechnen Sie die Aufgabe

  • Aufgabe A4 S99

B. Schauen Sie sich den Film an.

Formulieren Sie Fragen, die sich hier stellen.

C. Zeigen Sie am Demonstrationsexperiment

Demonstrieren Sie das Problem am Modell.

D. TPS in Gruppen (so wie Sie sitzen)

  • Einigen Sie sich auf die Frage, die Sie in Ihrer Gruppe untersuchen wollen.
  • Notieren Sie physikalische Größen, die dabei untersucht werden müssten.
  • Schreiben Sie Ihre Frage auf.

E. Bereiten Sie eine Präsentation in Ihrer Gruppe vor

  • Untersuchen Sie gemeinsam in Ihrer Gruppe eine Frage.
  • Fertigen Sie bei der Bearbeitung eine Skizze an. Erläutern Sie die Zusammenhänge. Rechnen Sie, wenn es nötig ist.
  • Bereiten Sie eine Präsentation Ihrer Arbeit im Heft vor.
Fragen, die beim Problemlösen helfen.
  • Wie lässt sich das Problem veranschaulichen oder anders darstellen?
  • Haben Sie ähnliches Problem bereist gelöst? Wie?
  • In welche Teilprobleme lässt sich das Problem zerlegen?
  • Was lässt sich aus den gegebenen Angaben folgern?
  • Was wird benötigt, um das Gesuchte ableiten zu können?
Verschiedene Hilfen, die Sie bei der Vorbereitung Ihrer Präsentation verwenden können:
Frage Hilfen
Wie groß ist der Looping? Wie groß ist die Masse des Skateboarders? Hilfe
Wie spreche ich über diese Größen? Wenn Ihnen Worte fehlen, schauen Sie hier nach. Hilfe
F1: Wie groß ist die Geschwindigkeit am Fuß des Loopings, um nach oben zu gelangen? Erste Hilfe / Zweite Hilfe
F2: Welche Kräfte müssen oben wirken, damit der Skateboarder nicht herunter fällt? Erste Hilfe / Zweite Hilfe
F3: Welche Geschwindigkeit muss der Skateboarder oben haben, um nicht herunter zu fallen? Erste Hilfe / Zweite Hilfe
F4: (Schwierig) Wie groß ist die Geschwindigkeit am Fuß des Loopings, um nach oben zu gelangen und nicht herunter zu fallen? Erste Hilfe / Zweite Hilfe
F5: (Einfach) In welcher Höhe muss der Skateboarder an der Rampe starten, um beim Looping nach oben zu gelangen? Erste Hilfe / Zweite Hilfe
F6: In welcher Höhe muss der Skateboarder an der Rampe starten, um beim Looping nach oben zu gelangen und nicht herunter zu fallen? Erste Hilfe / Zweite Hilfe
F7: (Schwierig) Welche Kräfte wirken am Fuß des Loopings, wenn die Geschwindigkeit ausreichend hoch ist, um den Looping zu passieren? Erste Hilfe / Zweite Hilfe

Weitere Materialien zum Thema:

  1. Website: Skater im Looping
  2. Film: Looping von SimpleClub

Impressum

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Thomas Pawletko
Heinrich-von-Gagern-Gymnasium
Bernhard-Grzimek-Allee 6-8
60316 Frankfurt am Main
Telefon: 069 212-35150 | Fax: 069 212-40537 | Schulhomepage